Joachim Engel, 09.11.1924
Joachim Engel entdeckte schon während seiner Schulzeit die Faszination, die das Zeichnen und die Malerei auf ihn ausübten. Nach den Kriegsjahren erlernte er als Autodidakt verschiedene Maltechniken und Stilrichtungen, wobei sich das Zeichnen mit Bunt- und Bleistift als sein Schwerpunkt herauskristallisierte, Nach einigen Jahren entwickelte er die Technik der Farbcurettage einer Kombination aus verschiedenen Mal- und Zeichentechniken. Seine Motive findet er in der alltäglichen Umgebung. Licht und Schatten – sein Motto in verschiedenen Ausstellungen, besonders die des menschlichen Lebens und vorallem der Natur sind dabei das Hauptthema. Sein Arbeitsleben verbrachte Jochen Engel bei der Deutschen Eisenbahn im hessischen Raum. In einem Talent-Test in Holland, beschloss die Aufnahmekommision, ihn als Student der FAMOUS-ARTIST-SCHOOL zuzulassen. Später gab er Kurse in Heuchelheim bei Gießen in verschiedenen Maltechniken; dabei stand im Vordergrund die Zeichnung und ihre Anwendungsmöglichkeiten. In Braunfels war er vor über 30 Jahren Mitbegründer des Kreises für Bildende Kunst. Seine künstlerische Arbeit sieht er als Möglichkeit, seiner Umwelt das Schöne oder die Mißstände der Gegenwart mitzuteilen. Sein Werk umfaßt indes über 2000 Bilder, die er bereits in zahlreichen Ausstellungen im heimischen Raum Hessen, auf der Insel Rügen, in Köln, in Frankreich, aber auch in seiner neuen Heimat in Braunfels präsentiert.